23.05.2019 / Presseecho

Neue Vorwürfe gegen Parkwächter in von Deutschland finanzierten Naturschutzgebieten

Zwei Bewohner und ein Parkwächter sind tot. Welche Rolle spielen deutsche Gelder dabei?

BuzzFeed

"Nach dem gewaltsamen Tod zweier Mitglieder der indigenen Bevölkerung und eines Parkwächters im kongolesischen Naturschutzpark Kahuzi-Biega haben sich nun zwei deutsche Bundestagsabgeordnete eingeschaltet.

Der Park Kahuzi-Biega wird seit Jahren und mit mehreren Millionen Euro aus deutschen Steuermitteln finanziert. Eva-Maria Schreiber (Die Linke) und Uwe Kekeritz (Bündnis 90/Die Grünen) haben sich deswegen an das Bundesministerium für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (BMZ) und die bundeseigene Förderbank KfW gewandt...."

Zum Artikel bei BuzzFeed