09.09.2019 / Presseecho

Müller drückt den grünen Knopf

Das Neue Deutschland zitierte mich zum Start des Grünen Knopfes: "Kritisiert wurde zudem, dass Mindestlöhne nicht unbedingt existenzsichernde Löhne bedeuteten. »Um Armutslöhne, Unterdrückung und gesundheitliche Risiken in der Textilproduktion zu beenden, benötigen wir dringend ein Lieferkettengesetz«, erklärte Eva-Maria Schreiber, Obfrau im Ausschuss für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung für die Linksfraktion."

Hier könnt ihr den kompletten Artikel lesen:

https://www.neues-deutschland.de/artikel/1125543.gruener-knopf-mueller-drueckt-den-gruenen-knopf.html