04.12.2019 / Artikel

Solidarität mit den Beschäftigten der Asklepios Klinik Lindenlohe

Auch im Namen meiner Abgeordnetenkollegin Susanne Ferschl und mir hat der Kreisverband DIE LINKE. Mittlere Oberpfalz gestern folgendes Solidaritätsschreiben an die Kolleginnen und Kollegen des Betriebsrats der Asklepios-Klinik Lindenlohe geschickt:

Liebe Kolleginnen und Kollegen,

wir als DIE LINKE. Mittlere Oberpfalz und DIE LINKE. Bayern möchten Euch unsere Solidarität im Kampf um gleichen Lohn für gleiche Arbeit, bessere Arbeitsbedingungen und einen Tarifvertrag zusichern. Wir stehen an Eurer Seite und finden: Nicht Euer Streik gefährdet die Gesundheit der Patientinnen und Patienten, sondern der vermeintliche “Normalzustand”.

Ihr leistet eine wertvolle und unschätzbar wichtige Arbeit. Dabei erwartet ihr zu Recht, dass sich dies nicht nur in Respekt, sondern auch in Euren Löhnen und Arbeitsbedingungen widerspiegelt. Es ist gut, dass Ihr der Spaltung der Belegschaft den Kampf angesagt habt und gemeinsam für einen Tarifvertrag kämpft!

Wir wissen, dass ihr mit der Gewerkschaft ver.di einen verlässlichen Partner an Eurer Seite habt. Für Euren Kampf wünschen wir Euch von Herzen viel Kraft, viel Durchhaltevermögen und schlussendlich größtmöglichen Erfolg. Zögert nicht, uns zu kontaktieren, sollten wir Euch dabei unterstützen können.

Mit kollegialen und solidarischen Grüßen

Eva Kappl                                                      Marius J. Brey
Kreisvorsitzende                                           Kreisvorsitzender
DIE LINKE. Mittlere Oberpfalz                     DIE LINKE. Mittlere Oberpfalz

MdB Susanne Ferschl                                 MdB Eva-Maria Schreiber
Stellvertretende Fraktionsvorsitzende       Mitglied des Landesvorstands
DIE LINKE. im Bundestag                             DIE LINKE. Bayern