20.02.2020 / Artikel

Zu Besuch bei der Regensburger Tafel

Georg Forster und Eva-Maria Schreiber, MdB

Am Mittwoch besuchte ich die Regensburger Tafel und hatte ein sehr interessantes Gespräch mit Georg Forster, dem Leiter der Mittwochsschicht. Er gab mir einen Einblick in die Arbeit der Tafel. Mit 130 Ehrenamtlichen betreut diese 2500 Kunden und bietet von Brot, Obst und Gemüse, über Wurst und Käse bis hin zu Molkereiprodukten vieles an, was die Menschen dringend zum Leben benötigen und verhindert so auch, dass übrige Lebensmittel von den Supermärkten einfach weggeworfen werden.

Es ist eine Schande, dass es in einem so reichen Land wie Deutschland überhaupt Tafeln gibt. Um so mehr habe ich Respekt vor der wichtigen Arbeit der Ehrenamtlichen, die nur notwendig ist weil die regierenden Parteien nicht willens sind, bedürftige Menschen eine angemessene Grundsicherung zukommen zu lassen.

Die Regensburger Tafel sucht übrigens dringend nach neuen Räumlichkeiten, weil sie aus den jetzigen im nächsten Jahr ausziehen müssen. Außerdem freuen sie sich immer über weitere ehrenamtliche Helfer*innen und Spenden. https://www.tafel-regensburg.de/