11.08.2021 / Pressemitteilung

Schreiber fordert mehr Mitbestimmung für Betriebsrät:innen um Entlassungen wie bei Continental zu verhindern

Susanne Ferschl, MdB, Stellvertr. Fraktionsvorsitzende, Eva-Maria Schreiber, MdB, Rico Irmscher, Geschäftsführer, IG Metall Rgb, Thomas Schmidt, BR-Vorsitzender Vitesco Technologies Regensburg, Herbert Brücklmeier, BR-Vorsitzender Continental Regensburg

"Bei Continental ist gerade so viel zu tun, dass die Stammbelegschaft Sonderschichten einlegen muss und Leiharbeitskräfte eingestellt wurden und parallel wurden und werden Jobs abgebaut und Leute auf die Straße gesetzt. Dieses Vorgehen der Geschäftsführung finde ich skandalös", erklärt Eva-Maria Schreiber, Bundestagsabgeordnete der LINKEN für Regensburg und Direktkandidatin.

Schreiber weiter: "Dieses verantwortungslose Verhalten der Geschäftsführung bei Continental zeigt, dass wir dringend mehr Mitbestimmung für Betriebsrätinnen und Betriebsräte brauchen, damit sie künftig Job-Verlagerungen ins Ausland und Entlassungen trotz voller Auftragsbücher verhindern können. DIE LINKE steht weiter solidarisch an der Seite der Beschäftigten und der IG Metall."