25.05.2018 / Presseecho

Solidarität statt Abschottung (Eichstätter Kurier)

Ulla Jelpke, MdB, Jana Weidhaase, Bayrischer Flüchtlingsrat, Eva Bulling-Schröter, Kreisvorsitzende DIE LINKE. Region Ingolstadt, Eva Schreiber, MdB

"Kapitalismus als Ursache der Flüchtlingsströme, Abschottung der EU-Grenzen, verheerende Zustände in Flüchtlingsunterkünften und mangelnde Integration: Diese Seiten der Flüchtlingsthematik wurden am Mittwochabend im Wirtshaus Zum Gutmann im Rahmen der "Fraktion vor Ort"-Veranstaltung der Linken bei einer Podiumsdiskussion thematisiert. [...] Eva-Maria Schreiber übte Kritik an dem Begriff der sogenannten Wirtschaftsflüchtlinge: 'Es ist pervers, abfällig von Wirtschaftsflüchtlingen zu reden, denn aus wirtschaftlichen Gründen zu flüchten, ist genauso legitim wie vor Bomben und Krieg.' Schließlich sei einerseits die westliche Entwicklungspolitik mit dem Fokus auf Privatisierung und andererseits die westliche Handelspolitik mit Großkonzernen in wirtschaftlich schwachen Ländern für deren Situation und den Hunger verantwortlich, der viele Leute flüchten lasse. Schreibers größtes Ziel stelle die Verringerung der Ungleichheit in und zwischen den Ländern dar. Dies sei auch die Voraussetzung für die Lösung weiterer gesellschaftlicher Probleme [...]."

Hinweis zum Einsatz von Cookies

close