Schwerpunkt: Entwicklungsfinanzierung

Wer bezahlt? Wieviel? Und wo fließt das Geld hin? Der Bereich „Entwicklungsfinanzierung“ untersucht die Finanzströme, die der Entwicklungszusammenarbeit zugrunde liegen, und analysiert deren politische Agenda. Das Ergebnis ist besorgniserregend: Nicht nur leistet die Bundesregierung einen zu geringen Beitrag. Zugleich zweckentfremdet sie Entwicklungsgelder immer öfter zur Konzernförderung. Und immer mehr Gelder kommen aus privaten Quellen, wie beispielsweise philanthropischen Stiftungen, mit zweifelhaften Zielen.

DIE LINKE und ich fordern: öffentliche Gelder für öffentliche Aufgaben! Entwicklung braucht eine solide, staatliche Finanzierung – und sie muss die Bedürfnisse der ärmsten Länder und Menschen ins Zentrum stellen, etwa durch den Aufbau öffentlicher Bildungs- oder Gesundheitssysteme.

Hinweis zum Einsatz von Cookies

close